Frohe Ostern

OsternestLiebe Kunden, liebe Freunde und alle die uns kennen!!

Wir wünschen euch allen ein schönes Osterfest und ein paar ruhige Tage im Kreise eurer Lieben.

Das Wetter soll zwar nicht so schön werden – aber lassen wir uns überraschen!

Und das Wichtigste überhaupt:

„Hab Sonne im Herzen!“

Wusstet ihr’s schon?

Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen –
wohl die Henne, wohl das Ei!
Wäre das so schwer zu lösen –
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen –
darum hat’s der Has‘ gebracht.

(Eduard Mörike 1804 – 1875)

Eure
Zimmerei Deischl

Frohe Ostern!

Osterhäsin Anschi

Es saß hinterm Haus im grünen Grase,
Der wunderschöne  Osterhase.
Er lachte und er machten Witze.
„Ostern ist doch einfach spitze“!!

Liebe Kunden und alle die uns kennen,
wir wünschen euch,
ein Fohes Osterfest
und ein paar geruhsame Tage.

Eure Zimmerei Deischl

„Richtfest“ für die Kümmerniskapelle

Das komplette Dach der Kapelle wird mit Hilfe eines Krans verladen

Verladen zum Transport

Endlich ist es soweit.

Das Dach der Kümmerniskapelle, mit den Lärchenholzschindeln  ist fertig.

Der Transport der kompletten Dachkonstruktion vom Gelände der Zimmerei Deischl nach Pastetten,   fand am Samstag, den 8. März 2014, reibungslos statt.

FFW Pastetten übenahm den Begleitschutz des Transports

Transport des Dachs der Kümmerniskapelle mit Begleitschutz

 

 

Begleitschutz erhielten wir dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Pastetten.

 

 

 

Die Kapelle befindet sich jetzt an der Straße von Poigenberg nach Pastetten.

Es fanden sich vele interessierte Zuschauer ein.

 

Aufsetzen des Dachs (1)

Aufsetzen des Dachs (1)

Das Kranfahrzeug  von Josef Lanzinger, hob die gesamte Dachkonstruktion auf den Rohbau.

 

 

Das Dach der Kümmerniskapelle wird aufgesetzt

Florian Faltermaier, zuständig für die
Feinarbeit des Ausrichtens

 

Das Kapellendach wurde passsgenau aufgesetzt

Die Kümmerniskapelle hat ihr Dach

Es passt!!

 

Ein Hoch auf alle Handwerker, die sich mit soviel Einsatz dieser schönen und außergewöhnlichen Aufgabe gewidmet haben.

„Nur wer etwas ist, kann auch etwas schaffen“.
(Goethe)

Festrede für die Kümmerniskapelle

Ansprache unsrer Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger

sagte Andreas Winner über alle Beteiligten, in seiner Rede.

Andreas Winner, der Initiator und Architekt dieses Projetks lobte:

„Dass so viele mitgeholfen haben zeigt, dass auch in einem kleinen Ort die Bereitschft da ist, Kultur zu erhalten.“

Darauf können alle stolz sein!!

Informationstafel

Informationstafel

 

 

Architekt: Andreas Winner

Erdarbeiten/, Abbruch und Fundament: Herbert Schenk

Maurerarbeiten: Fa. Rott und Wimmer

Holzkonstruktion und Dachstuhl:
Franz Gröppmair

Der Rohbau steht

Der Rohbau steht

Schalung und Dacheinedeckung:
Zimmerei Deischl

und viele, viele  private Spender!

 

 

 

 

Der Dachstuh von innen gesehen.

Sichtdachstuhl

Transport und aufstellen2 (3)

Kapellenfenster

 

 

 

 

 

 

Es sind nur wenige Originatlteile der Kapelle erhalten.
u. a. der Altar und die Säulen am Eingang.
Die Altargitter und die Tür werden zur Zeit restauriert.

Im Sommer soll dann alles fertig sein.
Dann wird es ein feierliches Einweihungsfest für dieses neue
„Schmuckstück der Gemeinde“ geben.

Wir informieren Sie darüber wieder gerne.